CDU-Abgeordneter wird Präsident aller Jugendherbergen

Beitrag vom 21.11.2017 - 15:13

Prof. Günther Schneider aus Marienberg von DJH-Mitgliederversammlung gewählt

Der CDU-Abgeordnete Prof. Günther Schneider aus Marienberg wurde auf der bundesweiten Mitgliederversammlung des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) zum neuen Präsidenten gewählt. Er löst Angela Braasch-Eggert ab, die das Ehrenamt 16 Jahre innehatte und nicht erneut kandidierte.

Prof. Günther Schneider erklärt: „Ich stehe seit elf Jahren an der Spitze des Landesverbandes Sachsen. Das ich jetzt auch zum Präsidenten des Deutschen Jugendherbergswerks gewählt wurde, freut mich sehr. Es zeigt, dass Sachsens Ruf besser ist, als man bei weitem glaubt. Besonders unsere Jugendherbergen sind Beweis dafür, dass Sachsen weltoffen ist.“

„Das Jugendherbergswerk ist ein freier Träger der Jugendhilfe, mit seinen 2,4 Millionen Mitgliedern und annähernd 500 Jugendherbergen in Deutschland leistet es einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. 2019 feiern wir unser 100-jähriges Vereinsjubiläum. Ich sehe es als meine Aufgabe, das Jugendherbergswerk weiter zu einer innovativen und zeitgemäßen Organisation auszubauen.“