CDU würdigt ehrenamtliches Engagement

Beitrag vom 04.02.2016 - 13:32 in Soziales und Verbraucherschutz, Gleichstellung und Integration

Heute debattierte der Landtag auf Initiative der CDU-Fraktion über die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements für die Gesellschaft. Die seniorenpolitische Sprecherin und Mitglied im Beirat "Wir für Sachsen", Hannelore Dietzschold sagt dazu: "Ehrenamt und freiwilliges Engagement sind Grundpfeiler unserer Gesellschaft!"

Symbolbild, © Canva/Robert Kneschke

Seit 1999 stärkt der Freistaat mit dem Förderprogramm "Wir für Sachsen" dieses Engagement. "Das ist bundesweit einmalig! In einem unkomplizierten Verfahren werden eine Vielzahl von Engagierten in den Bereichen Soziales, Umwelt, Kultur oder Sport gefördert", sagt Dietzschold.

Die Koalition von CDU und SPD hat deshalb die Mittel für das Förderprogramm auf 10 Millionen Euro erhöht. Dietzschold: "Zukünftig werden elf statt bisher neun Monate gefördert. Ein Plus von 80 Euro pro Ehrenamtler. Das ist ein deutliches Signal!"

Positiv bewertet Hannelore Dietzschold die Öffnung der Ehrenamtskarte durch die Staatsregierung: "Sie soll künftig ab dem 16. Lebensjahr beantragt werden können! Eine gute Chance, junge Menschen in Sachsen bei ihrem Engagement zu unterstützen."


Hintergrund:

2006 wurden 6.107.960 Euro an 20.558 freiwillig Engagierte über das Förderprogramm „Wir für Sachsen“ ausgereicht.2009 betrug die Förderung bereits über 7,4 Millionen Euro, welche 21.727 zugute kam. Für 2016 liegen bewilligte Anträge mit einem Volumen von 8,7 Millionen Euro mit den Schwerpunkten Altenhilfe, Kinder- und Jugendliche, Heimat- und Brauchtumspflege und Sport vor.