Landtag verabschiedet Sächsischen Doppelhaushalt 2015/2016. Kupfer: "Ein guter Tag für Sachsens Bürger und die künftigen Generationen"

Beitrag vom 29.04.2015 - 16:53 in Haushalt und Finanzen

Mit der Schlussabstimmung zum Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplanes des Freistaates Sachsen hat der Sächsische Landtag heute den Doppelhaushalt für die Jahre 2015 und 2016 verabschiedet. CDU-Fraktionsvorsitzender Kupfer zeigt sich mit dem erzielten Ergebnis zufrieden.

Zufrieden mit dem Haushaltsergebnis: CDU-Fraktionsvorsitzender Frank Kupfer (© CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages, Pascal Ziehm, 2015).

Zu dem heute im Sächsischen Landtag beschlossenen Doppelhaushalt 2015/16 erklärt Frank Kupfer, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion:

"Mit insgesamt 34,45 Milliarden Euro haben wir heute einen der umfangreichsten Doppelhaushalte in der Geschichte Sachsens beschlossen. Wir werden weiterhin keine neuen Schulden aufnehmen, haben mit etwa 17 Prozent die deutschlandweit höchste Investitionsquote, stellen umfangreiche Mittel für Bildung und unsere Kommunen sowie zur Zukunftsvorsorge zur Verfügung. Damit ist der heutige Tag nicht nur ein guter Tag für alle Bürgerinnen und Bürger des Freistaates, sondern auch für die künftigen Generationen. Die Mehrheit der Landtagsabgeordneten hat heute Verantwortung für dieses Land übernommen. Auch wenn wir nicht jeden Wunsch erfüllen konnten, werden es unsere Kinder und Enkel danken, dass wir in Sachsen an der soliden Finanzpolitik festgehalten haben.

Ich möchte mich bei allen Finanz- und Fachpolitikern der Koalition bedanken, die in den vergangenen drei Monaten eine hervorragende Arbeit geleistet haben. Insbesondere bei Jens Michel, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, der die gesamten Verhandlungen mit viel Kompetenz und der nötigen Ruhe erfolgreich begleitet hat. Die CDU-Landtagsfraktion ist mit den Ergebnissen der Haushaltsverhandlungen sehr zufrieden!"