Siemens-Schließungen schaden dem Vertrauen in die Marktwirtschaft

Beitrag vom 16.11.2017 - 16:39

CDU-Fraktionschef Frank Kupfer enttäuscht von Konzernentscheidung

Heute hat die Siemens AG ihre Schließungspläne im Bereich Power & Gas an den Standorten in Leipzig und Görlitz verkündet. Davon betroffen sind mehr als 900 Mitarbeiter.

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages, Frank Kupfer, erklärt dazu: „Das ist eine unverantwortliche Entscheidung von Siemens! Der Technologiekonzern schließt trotz Rekordgewinne wirtschaftlich gesunde Standorte im Osten, um woanders billiger zu produzieren und damit vielleicht unrentable Standorte im Westen zu stützen. Wir haben für diese Schließungen kein Verständnis, sie schaden dem Vertrauen der Sachsen in die Marktwirtschaft.“

„Wir hoffen mit den Menschen vor Ort, dass die Staatsregierung jetzt Wege findet, den guten Fachkräften eine Perspektive zu geben und das Know-how in Sachsen zu erhalten. Siemens muss diese Entscheidungen noch einmal überdenken und zurücknehmen“, fordert Kupfer.