Dr. Stephan Meyer

Vorsitzender des Ausschusses für Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien

Fraktionsarbeitskreise

Ausschüsse und Gremien des Sächsischen Landtages

Pressemitteilungen

28.09.2017 | 18:00 | Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien

„Mittelständige Wirtschaft mit angewandter Industrieforschung stärker verknüpfen“

Heute beschloss der Landtag einen Prioritätenantrag zu „Stärkung der externen Industrieforschung im Freistaat Sachsen“ (Drs 6/10754).

Lesen Sie mehr
17.03.2017 | 14:42 | Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien

CDU-Wissenschaftspolitiker Dr. Meyer: „EU-Forschungsprogramm noch stärker nutzen!“

Gestern beschloss der Landtag einen Antrag der Koalitionsfraktionen zur stärkeren Beteiligung Sachsens am EU-Forschungsrahmenprogramm „Horizont 2020“. Aufgrund insgesamt sinkender Struktur- und Investitionsmittel der EU gewinnt dieses weltweit größte Rahmenprogramm für den Wissenschaftsstandort Sachsen immer stärker an Bedeutung.

Lesen Sie mehr
28.09.2016 | 18:43 | Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien

Meyer: "Sachsens Interesse in der EU stärker vertreten!" – CDU will den Freistaat in Europa führend in Wissenschaft und Wirtschaft machen

Heute verabschiedete der Sächsische Landtag einen Antrag der Koalitionsfraktionen, der den Freistaat zu einer in Wissenschaft und Wirtschaft führenden Region Mitteleuropas entwickeln soll.

Lesen Sie mehr
20.04.2016 | 14:57 | Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien

CDU-Fraktion will Hochschulen Planungssicherheit geben

Sachsen ist ein Innovationsland und braucht moderne und gut ausgestattete Hochschulen. Deshalb debattierte heute der Landtag über den Hochschulentwicklungsplan. Er ist für die kommenden acht Jahre die Grundlage für die Zukunft der Hochschulen und wurde im Koalitionsvertrag verankert.

Lesen Sie mehr
04.02.2016 | 17:23 | Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien

CDU-Hochschulpolitikerin Fiedler: "Wir wollen erfolgreiche Studenten!"

Heute hatte der Landtag den gemeinsamen Antrag von CDU und SPD zur Verbesserung des Studienerfolges an sächsischen Hochschulen beschlossen. Aline Fiedler, die hochschulpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion sagt: "Jeder Student, der sein Studium nicht erfolgreich beendet, ist ein Verlust! Deshalb ist es wichtig, die Abschlussquote weiter zu erhöhen."

Lesen Sie mehr


Weitere Pressemitteilungen



Vita

Persönliches

  • geboren am 18. Juni 1981 in Zittau
  • evangelisch-lutherisch; verheiratet, zwei Kinder

Bildung

  • 1992-1999 | Christian-Weise-Gymnasium  Zittau, Abitur
  • 2001-2003 | Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Fachhochschule Zittau-Görlitz (FH), Vordiplom
  • 2004-2005 | Studium der Volkswirtschaftslehre an der FernUniversität Hagen
  • 2003-2006 | Studium des Wirtschaftsingenieurwesens am Internationalen Hochschulinstitut Zittau (IHI), Abschluss zum Diplom-Wirtschaftsingenieur
  • 2005 | Stipendiat des Europäischen Programms LEONARDO da Vinci Mobilität, Auslandsaufenthalt in Helsinki, Finnland
  • 2007-2007 | Qualifizierung zum European EnergyManager nach europäischem Standard bei der IHK Bildungszentrum gGmbH
  • 2006-2009 | Stipendiat des Freistaates Sachsen im Rahmen der Promotionsförderung
  • 2011 | Promotion zum Doktor der Staats- und Wirtschaftswissenschaften (Dr. rer. pol.) mit dem Thema "Entscheidungsmodell zur wertschöpfungskettenorientierten Emissionsminderung in Transformationsländern"

Berufliches

  • 1999-2001 | Ausbildung zum Reserveoffizier der Bundeswehr, derzeitiger Dienstgrad: Hauptmann der Reserve
  • 2004-2005 | Assistierende Tätigkeit bei SEC Energie - Contracting in Dresden
  • 2006-2008 | Studentischer und anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des Projektes "E-Learning an Hochschulen am IHI Zittau"
  • 2007 | Gastdozentur für Projektanalyse/Projektmanagement an der Deutsch-Kasachischen Universität in Almaty, Kasachstan
  • 2007-2008 | Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt BioEnergyNet bei NETwork for System Competence and Innovation (NETSCI)
  • 2008 | Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Staatsminister Prof. Dr. Roland Wöller im Sächsischen Landtag
  • 2008 | Forschungsaufenthalt im Sächsischen Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft, Referat Anlagenbezogener Emissionsschutz
  • 2008-2009 | Persönlicher Referent des Landrates im Landkreis Görlitz
  • 2008-2008 | Projektleiter der grenzüberschreitenden Agentur für Biomasse und erneuerbare Energie beim Steinbeis Beratungszentrum Dreiländereck Neiße für Energie, Rohstoff und Kooperationsmanagement

Partei und Ämter

  • seit 1997 | Mitglied der Jungen Union
  • seit 1998 | in der CDU aktiv
  • Mitglied im Landesfachausschuss Umwelt
  • Mitglied im Bundesfachausschuss Klima, Umwelt und Energiepolitik der CDU Deutschlands
  • Sprecher für Technik und Innovatione der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) Sachsen
  • seit 2009 | Mitglied des Sächsischen Landtages, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und Obmann in der Enquete-Kommission "Strategien für eine zukunftsorientierte Technologie- und Innovationspolitik im Freistaat Sachsen"