Steve Johannes Ittershagen


Fraktionsarbeitskreise

  • 1. Untersuchungsausschuss «Neonazistische Terrornetzwerke in Sachsen»
    Obmann
  • Arbeitskreis ansehen

Ausschüsse und Gremien des Sächsischen Landtages

Pressemitteilungen

18.04.2017 | 18:20 | Schule und Sport

CDU-Bildungspolitiker Ittershagen: "Wir wollen Lehrer, die gern mit Internet & Co. umgehen."

Heute beschlossen die Koalitionsfraktionen von CDU und SPD gemeinsam mit den Stimmen der Grünen den Antrag „Digitale Bildung in der Schule fördern“. Damit wurde das gestern beschlossene neue Schulgesetz bei dem Thema inhaltlich weiter untersetzt.

Lesen Sie mehr
07.04.2016 | 14:38 | Untersuchungsausschüsse

CDU-Obmann Ittershagen: "Verfassungsschutz-Präsident Maaßen muss im NSU-Untersuchungsausschuss aussagen"

Nach Recherchen der Tageszeitung "Die Welt" und der Deutschen Presseagentur (dpa) sollen zwei der drei mutmaßlichen NSU-Terroristen in Firmen eines V-Mannes des Bundesamtes für Verfassungsschutz gearbeitet haben. Uwe Mundlos und Beate Zschäpe sollen demnach während ihrer Zeit im Untergrund in Zwickau für den Neonazi Ralf Marschner tätig gewesen sein – der wurde unter dem Decknamen "Primus" als V-Mann geführt.

Lesen Sie mehr
16.03.2016 | 16:49 | Schule und Sport

CDU-Schulpolitiker Ittershagen: "Sprache und Wertevermittlung sind die Basis für Integration"

Für eine Integration ist neben dem Spracherwerb auch eine Wertevermittlung dringend nötig. Schulen spielen dabei eine Schlüsselrolle, weil sie alle Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund erreicht. Deshalb beschloss heute der Landtag die schulische Integration zu verstärken.

Lesen Sie mehr
16.03.2016 | 15:48 | Innenpolitik

CDU-Fraktion fordert starken Staat für Sicherheit und Integration

Heute debattierte der Landtag über die Ergebnisse der Sonderkabinettssitzung vom 4. März 2016.

Lesen Sie mehr


Weitere Pressemitteilungen



Vita

Persönliches

  • geboren am 27. November 1976 in Freiberg
  • römisch-katholisch; verheiratet

Bildung

  • 1996 | Abschluss mit Abitur (Allgemeine Hochschulreife) am Beruflichen Schulzentrum für Technik und Wirtschaft "Julius Weisbach" Freiberg
  • 2004 | Studium der Politikwissenschaft, Neueren und Neuesten Geschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie begleitend der Soziologie und Psychologie an der Technischen Universität Dresden, Abschluss mit Magister Artium

Berufliches

  • 1999-2001 | Mitarbeiter im Sächsischen Staatsministerium des Innern
  • 2001-2004 | Referent im Deutschen Bundestag
  • seit 2005 |  Mitglied der Geschäftsführung/Abteilungsleiter/Örtlicher Betriebsleiter bei der Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH

    Partei und Ämter

    • 1994-2014 | Mitglied der Jungen Union Sachsen-Niederschlesien (JU)
    • 1995 | Eintritt in die CDU
    • seit 2006 | Stellvertretender Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Freiberg
    • seit 2008 | Stadtrat der Stadt Freiberg und stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion
    • seit 2012 | Ortsvorsteher des Freiberger Stadtteils Zug
    • seit 2013 | Kreisvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Mittelsachsen (MIT)
    • seit 2014 | Mitglied des Sächsischen Landtages

      Mitgliedschaften

      • Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft e.V.
      • IG Preßnitztalbahn e.V., Jöhstadt
      • Freiberger Altertumsverein e.V.
      • Verein zur Förderung der Mittelsächsischen Theater und Philharmonie gGmbH e.V., Freiberg