Wirtschaftspolitische Thesen der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtags

Beschlossen auf der Fraktionsklausur am 20. März 2014 in Görlitz

Vorbemerkungen

Die Wirtschaft im Freistaat Sachsen hat sich in den letzten Jahren auch im Bundesvergleich dynamisch entwickelt. Sächsischen Unternehmen gelang es sehr schnell, ihren Umsatz und die Beschäftigung auf das Niveau vor der Krise zu bringen bzw. darüber hinaus zu steigern. Es gab seit Anfang der neunziger Jahre noch nie so viele sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze wie zur Zeit. Forschung und Entwicklung sind zunehmend Motor für das wirtschaftliche Wachstum und die Markterweiterung auch auf internationaler Ebene. Sachsens Wirtschaft wächst!

Gleichwohl müssen wir aber zur Kenntnis nehmen, dass die Wirtschaftskraft und Eigenkapitalausstattung der sächsischen Unternehmen noch nicht ausreichend ist, um einen selbsttragenden Aufschwung zu garantieren. Auch die Produktivität liegt in Sachsen noch gegenüber den Flächenländern, insbesondere im Süden der Bundesrepublik, zurück. Kaufkraft und Steueraufkommen bieten noch keine Gewähr für eine stabile Binnennachfrage bzw. einen ausgeglichenen Landeshaushalt.

Hier bedürfen vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung im Freistaat unsere ländlichen Räume einer besonderen Beachtung. Neben dem produzierendenGewerbe und dem Dienstleistungsbereich tragen die Tourismuswirtschaft und die land-, forst- und ernährungswirtschaftlichen Unternehmen sowie deren vor- und nachgelagerte Bereiche dazu bei, dass durch regionale Wirtschaftskreisläufe mit nichtexportierbaren Arbeitsplätzen berufliche und wirtschaftliche Perspektiven auch außerhalb der Ballungsräume vorhanden sind. Die Ansiedlung höherer Bildungseinrichtungen sowie Forschungs- und Technologiezentren sollten verstärkt im ländlichen Raum initiiert und unterstützt werden.

In diesem Spannungsfeld wird es auch in den kommenden Jahren vorrangige Aufgabe sein, umfassend und nachhaltig Wirtschaftsentwicklung zu betreiben und mit gezielten Fördermaßnahmen für mehr Wachstum und Beschäftigung Sorge zu tragen.

Unternehmensentwicklung und -nachfolge

  • Trotz der dynamischen Wirtschaftsentwicklung sind die sächsischen Unternehmen 
  • Unser Ziel ist es, neben der verstärkten Förderung von Größenwachstum sächsischer 
  • Die Ansiedlung von Unternehmen in den Regionen außerhalb der Ballungszentren 

Lorem ipsum dolor sit amet

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus.

  1. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue.
  2. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. 
  3. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.