Veranstaltung „#CDUimDialog: Umsetzung des Landesprogramms Schulsozialarbeit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Bereich der Schulsozialarbeit hat sich im Freistaat Sachsen in den vergangenen Jahren viel getan. Seit dem Jahr 2017 gibt es das Landesprogramm Schulsozialarbeit.

Mit der Novellierung des Schulgesetzes wurden die Grundlagen für eine flächendeckende Absicherung der Schulsozialarbeit an allen sächsischen Oberschulen geregelt und in diesem Zusammenhang wurden die Fachempfehlungen zur Schulsozialarbeit durch den Landesjugendhilfeausschuss fortgeschrieben. Im aktuellen Doppelhaushalt wird das Programm mit über 30 Millionen Euro jährlich abgesichert.

Diese Entwicklung ist aus Sicht der Politik sehr zu begrüßen, leistet doch Schulsozialarbeit einen wichtigen Beitrag zum Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen, sei es im Rahmen einer Krisenbewältigung, der Persönlichkeitsentwicklung oder hinsichtlich des Erlangens eines Abschlusses.

Zwei Jahre nach Beginn des Landesprogramms möchten wir uns gern mit Ihnen über Ihre ersten Erfahrungen und mögliche Schwerpunkte für eine Weiterentwicklung austauschen.

Hierzu lade ich Sie recht herzlich ein!

Christian Hartmann MdL                      
Vorsitzender der CDU-Fraktion            
des Sächsischen Landtages    

*************

Programmpunkte

Begrüßung

Alexander Dierks MdL | Sozial- und Jugendpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

Impulsreferate

„Schulsozialarbeit aus landespolitischer Sicht“

Barbara Klepsch | Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz

„Stand der Einführung der Schulsozialarbeit in Sachsen nach Einführung des Landesprogramms“

Wolfgang Müller | Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit Sachsen e.V.

„Schulsozialarbeit in der Kommune“

N.N. | Vertreter der kommunalen Ebene

Diskussion

Mit den Gästen

Schlusswort

Alexander Dierks MdL | Sozial- und Jugendpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

***** 

anschl. Abendimbiss und Gesprächen