„Azubiticket kommt ab 1. September!“

Beitrag vom 06.06.2019 - 16:10 in Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Sachsen wird beim ÖPNV jetzt den ländlichen Raum mit sogenannten getakteten PlusBussen stärker anbinden sowie Azubis und Schülern ab 1. September 2019 mit günstigen Tickets mobil machen. Das war das Ergebnis der Gespräche mit Vertretern von Ministerien und Kommunalen Spitzenverbänden beim Wirtschafts-Arbeitskreis der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages.

Dazu sagt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Andreas Nowak: „Die CDU war hartnäckig beim ÖPNV und blieb nicht tatenlos am Wartehäuschen stehen! Das Ergebnis ist gut für die Sachsen. Die PlusBusse sollen wochentags zwischen 5 und 21 Uhr mindestens stündlich verkehren und am Wochenende im 2-Stunden-Takt. 80 Prozent aller Sachen werden damit in den ÖPNV integriert! Es wird zwischen den Buslinien kurze Umsteigeverbindungen geben und die Busse werden auf die Abfahrtzeiten der Regionalbahn ausgerichtet.“

„Die Tickets starten zum neuen Schuljahr. Für maximal 68 Euro im Monat können ab 1. September Azubis durch ganz Sachsen fahren! Das ist wichtig für die Ausbildungsbetriebe und gut für die jungen Menschen. Das Schülerfreizeitticket kostet 10 Euro im Monat und ist ab 14 Uhr gültig. Beide Angebote sind der Einstieg ins Bildungsticket. Insgesamt sind alle Lösungen ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit des Freistaates mit den Kommunen und Verkehrsverbünden“, betont Nowak.