CDU fordert Sicherung der Siemens-Standorte

Beitrag vom 13.12.2017 - 13:44

Konzernpläne sind inakzeptabel

Auf Antrag der Koalitionsfraktionen debattierte der Landtag heute in einer Aktuellen Stunde zu den geplanten Schließungsplänen von Siemens.

Dazu erklärt der Görlitzer CDU-Wahlkreisabgeordnete Octavian Ursu: „Die geplanten Schließungen der Siemens-Werke in Sachsen sind inakzeptabel. Wir erwarten alternative, zukunftsfähige Konzepte seitens des Konzerns. Wir glauben, dass es im Siemens-Konzern auch fähigere Manager gibt, als die, die solche wirtschaftlich fragwürdige ,Lösungen‘ vorgeschlagen haben.“

Ursu appellierte an den Siemens-Chef: “Herr Kaeser, setzen Sie bitte die richtigen Leute ein, die mit Fachkompetenz tragfähige Alternativen erarbeiten können. Lassen Sie die historisch gewachsene gesellschaftliche Verantwortung des Siemens-Konzerns wieder zur Geltung kommen!“