Entscheidend bleibt die Arbeit vor Ort

Beitrag vom 25.10.2017 - 12:40

CDU-Energiepolitiker zur Windpotentialstudie

Im Koalitionsvertrag haben sich CDU und SPD auf die Erstellung einer Windpotenzialstudie verständigt. Heute hat sie das Wirtschaftsministerium vorgestellt.

Dazu sagt der energiepolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Lars Rohwer: „Die Studie stellt nur das maximale Windpotential in Sachsen dar. Entscheidend bleiben die Windgebiete, welche die Regionalen Planungsverbände ausweisen werden. Die Windpotentialstudie gibt den Planungsverbänden vor Ort jetzt eine weitere wissenschaftlich fundierte Grundlage, um ihre Planungsprozesse nunmehr abzuschließen.“

Hintergrund:
Die Sächsische Energieagentur bietet auf www.energieportal-sachsen.de adressgenau das jeweilige Windpotential an.