Kostenfreie Trichinenprobenuntersuchung für Wildschweine ist wichtige Entscheidung

Beitrag vom 14.12.2017 - 17:15 in Umwelt und Landwirtschaft

Heute hat das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz entschieden, die Trichinenprobenuntersuchung für erlegte Wildschweine von den Landratsämtern zu übernehmen und damit für alle Jäger in Sachsen kostenfrei zu gestalten.

Dazu erklärt der agrarpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Andreas Heinz: „Das ist eine gute Nachricht für unsere Jäger in Sachsen. Diese Maßnahme stellt einen sinnvollen Beitrag zur Seuchenprävention mit Blick auf die drohende Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest dar.“

Der CDU-Agrarpolitiker weiter: „Ungeachtet dessen werden wir weitere Maßnahmen zur verstärkten Bejagung auf den Weg bringen. So wollen wir zeitnah Änderungen im Jagdgesetz im Ergebnis der geplanten Anhörung im Umweltausschuss am 18. Dezember 2017 beschließen. Und wir werden die Staatsregierung auffordern, weitere untergesetzliche Maßnahmen zu prüfen. Dazu gehören z.B. die Wildfleischunterbringung bei hohen Abschusszahlen sowie der unschädlichen Beseitigung von erlegtem, nicht verwertbarem Schwarzwild durch den Freistaat Sachsen sicherzustellen.“