04.05.2020

Podcast (9): "So geht's dem Handel nach dem Lockdown"

Hier gibt's was zu hören! Die neue Episode unseres Podcast "Tacheles! Politik im Klartext".

Sachsens Einzelhandel ist der zweitgrößte Arbeitgeber im Freistaat. Doch die vergangenen Wochen mussten viele Geschäfte aufgrund der Corona-Krise und des damit verbundenen Lockdowns geschlossen bleiben. Mit schlimmen Folgen für viele Händler.

Seit 4. Mai gibt es eine neue Verordnung ist Sachsen, die die Wiedereröffnung der Geschäfte ermöglicht. Jetzt dürfen auch Möbelhäuser öffnen, aber auch Klamottengeschäfte müssen alles über 800 Quadratmeter Verkaufsfläche absperren.

Über die Lage der Branche sprechen wir mit Joachim Otto, dem Präsidenten des Handelsverbandes Sachsen und unserem Vize-Fraktionschef Sören Voigt. Wir klären, wo die 800 Quadratmeter in der Verordnung herkommen, warum der Online-Handel doch nicht so stark profitierte und wie sich die Lockerungen zukünftig weiter entwickeln könnten.

Übrigens:
In unserem Podcast gibt ab jetzt regelmäßig Analysen und Hintergründe zu Politikthemen, die uns alle bewegen. Wir bringen CDU-Abgeordnete und Experten zusammen, diskutieren gemeinsam über spannende Zukunftsthemen und Trends, hinterfragen Politik und ordnen Entscheidungen ein. Jetzt reinhören und mehr erfahren!

CDU-Fraktionsvize Sören Voigt, der seinen Direktwahlkreis im Vogtland hat.

Joachim Otto (re.), Präsident des Handelsverbandes Sachsen, im Gespräch mit CDU-Fraktionsvize Sören Voigt (li.) zur aktuellen Situation im Freistaat und mit einem Ausblick für die kommenden Wochen. 

Lesen Sie weitere Meldungen

Hier gibt es wieder Politik zum Anhören!
Test
Informieren Sie sich hier über neue Regeln, Maßnahmen und Verordnungen.
Hier gibt es wieder Politik zum Anhören!