Regionalentwicklung

Der Freistaat Sachsen ist vor allem durch seine ländlichen Räume geprägt. Deshalb bedarf es eines nachhaltigen und intensiven politischen Engagements für diese Regionen, die nicht nur Erholungs- und Lebensraum, sondern vor allem auch wichtige Wirtschaftsräume sind.

Vor diesem Hintergrund hat es sich der Arbeitskreis zur Aufgabe gemacht, die ländlichen Räume kontinuierlich zu stärken und so weiter zu entwickeln, dass sich die Teilräume funktional ergänzen und die landschaftliche Vielfalt und kulturelle Eigenart bewahrt bleiben. Günstige Wohnstandortbedingungen sollen gesichert und Ressourcen schonend genutzt sowie ausreichende und attraktive Arbeitsplatz-, Bildungs-, und Versorgungsangebote wohnortnah bereitgestellt werden.

Politische Themenschwerpunkte des Arbeitskreises sind Strukturwandel und -entwicklung, Regionalpolitik, ländlicher Raum und Innovation, StadtentwicklungBau- und Wohnungswesen sowie die Landesentwicklung und das Vermessungswesen in Sachsen.


zurück zur Detailansicht

Publikationen des Arbeitskreises

03.07.2020

Heute haben Bundestag und Bundesrat das Kohleausstiegsgesetz und das Strukturstärkungsgesetz mit 40 Mrd. Euro Bundeshilfen beschlossen.


Lesen Sie mehr

01.07.2020

In der neuen Episode unseres Podcast geht es um die Braunkohle und die Zukunft der Menschen in der Region.


Lesen Sie mehr

07.02.2020

Das CDU-geführte neue Regionalministerium startet die 11. Auflage des Landeswettbewerbs.


Lesen Sie mehr

16.01.2020

CDU-Fraktionschef Hartmann zum Kohlekompromiss


Lesen Sie mehr

15.11.2019

CDU lehnt einseitigen AfD-Antrag ab

Heute lehnte der Landtag auf einer Sondersitzung einen Antrag der AfD zur Gründung einer Enquete-Kommission „Ländlicher Raum“ ab.

Dazu sagt der Parlamentarische...


Lesen Sie mehr

24.05.2019

CDU zieht positive Bilanz der auslaufenden LEADER-Förderperiode

Heute beschloss der Sächsische Landtag einen Prioritätenantrag der Koalitionsfraktionen zur Bilanz der LEADER-Förderung in Sachsen –...


Lesen Sie mehr