Thomas Schmidt

Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft



Vita

Persönliches

  • geboren am 7. März 1961 in Burgstädt
  • evangelisch-lutherisch; verheiratet, zwei Kinder

Bildung

  • 1967-1977 | Besuch der Polytechnische Oberschule
  • 1977-1980 | Abitur und Berufsausbildung zum Agrotechniker
  • 1982-1987 | Universitätsstudium zum Diplom-Agraringenieur

Berufliches    

  • 1987-1991 | Technischer Leiter einer Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft
  • 1991-2014 | Betriebsleiter einer Agrar GmbH
  • seit 2014 | Berufung durch Ministerpräsident Stanislaw Tillich als Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft

Partei und Ämter

  • 1985 | Mitglied der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands
  • 1990 | Teilnehmer am Runden Tisch in Taura
  • seit 1990 | Mitglied der CDU
  • seit 1990 | Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Taura
  • 1995-2008 | stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender des CDU-Keisverbandes Mittweida
  • 1999-2010 | Gemeinderat in Taura
  • seit 2004 | Mitglied des Sächischen Landtages
  • 2009-2014 | Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt- und Landwirtschaft des Sächsischen Landtages
  • 2010-2013 | Vorsitzender der Enquete-Kommission "Strategien für eine zukunftsorientierte Technologie- und Innovationspolitik im Freistaat Sachsen" des Sächsischen Landtages
  • Mitglied des Landesvorstandes der Sächsischen Union
  • 2011-2014 | Stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Wirtschaftsbeirates des Chemnitzer FC
  • Mitglied des Kuratoriums der Initiative Südwestsachsen