Europa

Die Europäische Union mit ihren weitreichenden rechtlichen Zuständigkeiten wirkt sich auch auf den Freistaat Sachsen aus. Um dieser komplexen Materie gerecht zu werden, wird der neugeschaffene Arbeitskreis für Europapolitik dieser Entwicklung fortan noch stärker in den Fokus rücken.

Europa steht mit der Finanzkrise vor großen Herausforderungen. Für die Zukunft müssen tragbare Lösungen gefunden werden. Der Arbeitskreis begleitet die Subsidiaritätskontrolle genauso wie er sich mit den für Sachsen relevanten europapolitischen Entwicklungen befasst und sich auf Ebene der Europäischen Union und des Bundes für die Interessen des Freistaates einsetzt. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die Einbeziehung der sächsischen Regionen in die Europa-Strategie 2014 bis 2020 stellen dabei herausragende Schwerpunkte dar.

Arbeitskreismitglieder

Pressemitteilungen

24.05.2019 | 12:35 | Europa

„Für ein starkes Europa der Nationen und Regionen!“

CDU hat klare Vorstellungen zur Zukunft Europas

Lesen Sie mehr
30.01.2019 | 12:10 | Europa

„Wir brauchen auch nach dem Brexit eine funktionierende EU“

CDU will negative Auswirkungen für Sachsen möglichst gering halten

Lesen Sie mehr
07.12.2018 | 11:45 | Europa

„Wir stärken die grenzüberschreitende Nachbarschaft und die Entwicklungszusammenarbeit!“

CDU und SPD stellen Haushaltsschwerpunkte für Europa & Internationales vor

Lesen Sie mehr
26.09.2018 | 14:45 | Europa

„Wir dürfen jetzt nicht auf halber Strecke stehen bleiben!“

CDU warnt vor Kürzungen bei EU-Regionalmitteln

Lesen Sie mehr
14.03.2018 | 14:04 | Europa

„Sachsen braucht weiterhin spürbare und zukunftsweisende Regionalpolitik der Europäischen Union“

CDU fordert klares Signal vom Bund in Brüssel für besondere Situation der Grenzregionen

Lesen Sie mehr


Weitere Pressemitteilungen