Sport als wichtige gesellschaftliche Aufgabe gewürdigt

 

Zum sportpolitischen Forum hatte die CDU-Fraktion Sportvereine und Verbände, Kommunen und Landkreise am 20. Mai 2014 in die Sportwissenschaftliche Fakultät nach Leipzig eingeladen.

Die Teilnehmer diskutierten intensiv mit Sachsens Innenminister Markus Ulbig, dem Geschäftsführer des Landessportbundes Sachsen, Dr. Ulf Tippelt, sowie dem sportpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Wolf-Dietrich Rost. Im Fokus stand die Entwicklung des Sports in Sachsen, der künftigen Unterstützung der Vereine im Breiten- und Spitzensport sowie die Fortsetzung der investiven Förderung von Vereinen und Kommunen zur Erneuerung und Neuerrichtung von Sportanlagen.

Der Dekan der Dekant Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig, Professor Martin Busse, sportwissenschaftlichen Fakultät, Professor Martin Busse, ging dabei in seinem Statement auch auf die wissenschaftliche Entwicklung des Sportes in Deutschland und besonders im Freistaat Sachsen ein und unterstrich die nationale und internationale Anerkennung des Standortes Leipzig für den Spitzensport.

Im Ergebnis der Diskussionen und des Erfahrungsaustausches steht für die CDU-Fraktion auch künftig außer Frage, dass Breiten- und Spitzensport auch künftig landespolitisch einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert haben wird.

Wolf-Dietrich Rost erneuerte dabei seine Bereitschaft, sich als sportpolitischen Sprecher der Fraktion auch in der kommenden Legislaturperiode für eine Fortsetzung der konsumtiven wie auch der investiven Sportförderung auf dem heutigen Niveau einzusetzen, um die Qualität der sächsischen Sportstätten und der sportlichen Angebote weiter zu erhöhen.