28.02.2018

„Die Zeiten des politischen Klein-Klein sind endgültig vorbei“

CDU zu den heute veröffentlichten Zahlen zu Neueinstellungen von Lehrern

Heute veröffentlichte das Sächsische Kultusministerium aktuelle Zahlen zu Neueinstellungen von Lehrern in Sachsen.

Dazu erklärt der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Lothar Bienst: „Die Dramatik der Zahlen zeigt sehr deutlich: Wir müssen jetzt entschlossen und mutig handeln. Die Zeiten des politischen Klein-Klein sind für uns endgültig vorbei. Deshalb hat die CDU-Fraktion einen Vorschlag auf den Tisch gelegt, mit dem Sachsen künftig im bundesweiten Wettbewerb um qualifizierte Lehrer bestehen kann. Dazu wollen wir vor allem Lehrer verbeamten und die Leistungen gestandener Lehrkräfte finanziell anerkennen. Jetzt ist unser SPD-Koalitionspartner am Zug und muss endlich über seinen Schatten springen. Ein Blick nach Thüringen oder Mecklenburg-Vorpommern würde helfen. Dort hat die SPD die Verbeamtung von Lehrern unterstützt.“

Ihr Ansprechpartner

Mario Dense

stellvertretender Pressesprecher | Öffentlichkeitsarbeit

0351 493-5611
0351 493-5441
mario.dense@slt.sachsen.de

Lesen Sie weitere Pressemitteilungen

CDU will in Corona-Krise gesellschaftlichen Zusammenhalt sichern sowie Unternehmen und Arbeitsplätze schützen.
Heute gab die Staatsregierung im Landtag eine Erklärung zur aktuellen Coronavirus-Krise in Sachsen ab.
Der Präsident des Sächsischen Landtages, Dr. Matthias Rößler, hatte heute wieder vergeblich mit den Fraktionen von CDU, Grünen, SPD und...