03.07.2018

„Sachsen ist und bleibt Energieland“

CDU-Energiepolitiker sehen im Masterplan Energieforschung eine gute Chance

Heute hat die Staatsregierung den Masterplan „Energieforschung in Sachsen“ vorgestellt.

Dazu sagt der energiepolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Lars Rohwer: „Wir haben die Vorlage dieses Masterplans bereits 2015 gefordert und im Landtag mit den Koalitionsfraktionen beschlossen. Die erfolgreiche Umsetzung hat zwar eine Weile gedauert, aber manchmal will gut Ding Weile haben. Dieser Masterplan Energieforschung ist eine gute Chance für Sachsen als Energieland.“

„Für die CDU ist es wichtig, dass wir bald zu ausreichend großen Energiespeichern kommen, um auf die Zeit nach der Braunkohleverstromung vorbereitet zu sein. Der jetzt vorliegende Masterplan Energieforschung dokumentiert beeindruckend, dass Sachsen Energieland ist und bleiben wird. Denn Fakt ist: Wer Industrie will, braucht Energie!“, so Rohwer.

Der CDU-Energieexperte: „Wir brauchen rechtzeitig Investitionen, um die Energiequellen Sonne & Wind durch die Nutzung von Energiespeichern effektiv auszugleichen. Die Kompetenzstelle ‚Energieforschung in Sachsen‘ sollte bei der Sächsischen Energieagentur ‚saena‘ etabliert und das Netzwerk Energy Saxony mit seinen Partnern aus Forschung und Energiewirtschaft in diese Arbeit eng eingebunden werden.“

Ihr Ansprechpartner

Christian Fischer

Pressesprecher

0351 493-5610
0351 493-5441
christian.fischer@slt.sachsen.de

Lesen Sie weitere Pressemitteilungen

CDU will in Corona-Krise gesellschaftlichen Zusammenhalt sichern sowie Unternehmen und Arbeitsplätze schützen.
Heute gab die Staatsregierung im Landtag eine Erklärung zur aktuellen Coronavirus-Krise in Sachsen ab.
Der Präsident des Sächsischen Landtages, Dr. Matthias Rößler, hatte heute wieder vergeblich mit den Fraktionen von CDU, Grünen, SPD und...