26.01.2020

„Linksextreme Heuchler bepöbeln Journalisten“

CDU-Innenpolitiker zur Demo in Leipzig

Am Samstag kam es in Leipzig bei der Demonstration gegen das Verbot der linksextremistischen Internetseite „linksunten.indymedia“ wieder zu gewaltsamen Ausschreitungen. Dabei wurden Polizisten angegriffen und Journalisten von Linksextremen bedroht.

Dazu sagt der CDU-Innenpolitiker Rico Anton: „Wer angeblich für Pressefreiheit auf die Straße geht, dann Journalisten bedroht und Steine wirft, ist ein Heuchler! Die Polizei hat in Leipzig wieder einmal sehr besonnen reagiert und mit ihrer Einsatztaktik auf Deeskalation gesetzt. Aber wenn Steine und Böller fliegen, dann muss der Rechtsstaat hart und konsequent durchgreifen.“

„Die Demonstration in Leipzig mit ihrem Titel ‚Wir suchen die direkte Konfrontation – Bullen angreifen!‘ zeigt, wie wichtig und richtig das Verbot der linksextremen Plattform ‚linksunten.indymedia‘ ist. Ich hoffe sehr, dass es vor dem Bundesverwaltungsgericht Bestand haben wird“, so Anton.

Ihr Ansprechpartner

Christian Fischer

Pressesprecher

0351 493-5610
0351 493-5441
christian.fischer@slt.sachsen.de

Lesen Sie weitere Pressemitteilungen

CDU-Politikerinnen würdigen MP Kretschmers Anteil
In den Sitzungen am 13. Mai 2020 und 24. Juni 2020 hat die CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages ihre fachpolitischen Sprecher und...
Koalitionsfraktionen kommen Bitte des Innenministers nach