15.07.2020

"Wir leben in einer erfolgreichen sozialen Marktwirtschaft!"

CDU-Fraktion lehnt den Begriff Klassengesellschaft entschieden ab

Heute debattierte der Sächsische Landtag zur Fachregierungserklärung „Gesellschaftlichen Zusammenhalt gestalten, ein soziales Sachsen bewahren“.

Dazu sagt der sozialpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Alexander Dierks: „Wir lehnen den Begriff der Klassengesellschaft entschieden ab! Wir leben in einer erfolgreichen sozialen Marktwirtschaft, wo jeder mit Fleiß und Mühe die Chance hat, etwas aus seinem Leben zu machen. Gleichzeitig unterstützen wir diejenigen, die Hilfe und Unterstützung brauchen.“

„Gerade in den vergangenen Monaten hat sich die soziale Marktwirtschaft einmal mehr bewährt. Genau deshalb haben wir in der Corona-Pandemie nicht nur versucht, die Wirtschaft zu stabilisieren sondern auch die sozialen Strukturen des Freistaates zu erhalten. Wir haben zum Beispiel Jugendherbergen, KieZe und die Schulsozialarbeit unterstützt“, so der CDU-Politiker.

Dierks mahnt: „Wir müssen ein positives Bild der Gesellschaft zeichnen und müssen gerade aus diesem positiven Fazit Mut zu notwendigen Veränderungen schöpfen. Besonders während der Corona-Pandemie haben die Sachsen gezeigt, dass sie zusammenhalten und solidarisch sind. Genau das müssen wir erhalten, fördern und weiter ausbauen.“

Ihr Ansprechpartner

Christian Fischer

Pressesprecher

0351 493-5610
0351 493-5441
christian.fischer@slt.sachsen.de

Lesen Sie weitere Pressemitteilungen

CDU-Verkehrspolitiker sieht Sachsen für Branchendialog gut aufgestellt
CDU stimmt für ein Gesamtkonzept im Landtag
Landtag beschließt Finanzhilfe-Gesetz und gibt Kommunen damit Handlungsfähigkeit und Planungssicherheit